Die ideale Packliste für den Jakobsweg

Packliste Jakobsweg

Du willst den Jakobsweg in Spanien laufen und weißt nicht was du einpacken sollst und was du zu Hause lassen kannst? Dann bist du hier genau richtig!

Der Rucksack sollte so leicht wie möglich sein, damit das pilgern nicht zur Qual wird. Ideal ist ein Gewicht zwischen 6 und 10 Kilo.

Die Packliste habe ich nach meinen eigenen Erfahrung zusammengestellt, da ich den Weg zum ersten Mal im November 2010 und das zweite Mal im August 2012 gelaufen bin. So habe ich die unterschiedlichen Gegebenheiten gut kennengelernt. Ab und an gebe ich daher auch unterschiedliche Empfehlungen für Sommer und Winter. Wobei Sommer in diesem Fall heißt von April bis September und Winter von Oktober bis März. Ein paar Produkte, die ich selber benutze und weiter empfehlen kann habe ich auch verlinkt. So ist es vielleicht auch einfacher zu verstehen was ich meine.

Downloade hier die Packliste als PDF  →  Jakobsweg_Packliste

Basics:

Ausrüstung

  • evtl. 1 Paar Wanderstöcke
  • evtl. 1 Reiseführer
  • Ohropax*!!!!!!!!! (ich bevorzuge die aus Wachs zum kneten, statt die aus Schaumstoff)
  • Stirnlame – am besten eine, die auch etwas weiter leuchtet (wenn man sehr früh los läuft oder sehr spät erst ankommt. Aber vor allem braucht man sie im Schlafsaal wenn das Licht aus ist – kleiner Hinweis – bitte nicht den anderen Pilgern beim Schlafen ins Gesicht leuchten das mögen sie gar nicht)
  • Tagebuch bzw. Notizbuch (ist immer hilfreich, um zum Beispiel sich auch die Kontakte der andern Pilger aufzuschreiben)
  • Stift
  • im Sommer – Sonnenbrille
  • Handy und Ladegerät (hatte ich immer aus, aber für den Notfall bestimmt sehr hilfreich und als Wecker)
  • Kleine Digicam, Ladegerät und genug SD-Karten (wasserdicht aufbewahren)
  • Schnur (als Wäscheleine oder um doch mal etwas am Rucksack anzubinden)
  • kleine Taschen/Mäppchen* – aus dem Schreibwarenladen, für mehr Ordnung im Rucksack und zum Schutz vor Regen und auslaufenden Flüssigkeiten
  • Beutel* – am besten aus Nylon, damit hat man eine Alternative zum Rucksack
  • Ipod/MP3 Player + Kopfhörer e
  • vtl einen Sprachführer (wer die Sprache gar nicht beherrscht einen Touristenführer wo ganze Sätze formuliert sind, wer die Sprache etwas kann nimmt lieber ein kleines Wörterbuch*)
  • einen Stein von zu Hause, um ihn am Cruz de Ferro abzulegen (ein Pilgerbrauch)

Dokumente und Wichtiges

  • Pilgerpass (bekommt man in jeder größeren Gemeindeherberge oder Pilgerbüro in den größeren Orten z.B. in Saint-Jean-Pied-de-Port, Burgos, Leon, usw.)
  • Ausweis
  • Geld
  • EC/ Visakarte (plus Pincode)
  • evtl. Impfausweis
  • evtl. Unterlagen für Auslandskrankenversicherung
  • Flug-, Zug- oder Bustickets

Die Bekleidung

-> erfahre mehr in meinem  Artikel „Die richtige Bekleidung für den Jakobsweg„.

Sommer

  • 1 Zipp Off Hose und 1 Kurze Hose
  • 3 – 5 Unterhosen
  • 2-3 Shirts (mit Ärmeln wegen dem Rucksack)
  • 1 – 2 Pullover (am besten Fleece)
  • Regenschutz – leichtes Cape oder eine Regenjacke (Ein quadratisches Cape, kann man auch als Bettlaken benutzen und anscheinend hilft es auch als Schutz vor Bettwanzen & Co nehmen. Ob das wirklich hilft, weiß ich aber leider nicht)
  • Sonnenhut
  • evtl. leichte Schlafbekleidung
  • 1 Reisehandtuch*
  • Wäschesäcke* zum organisieren der Wäsche und um die Unterhosen und Co auch mal draußen am Rucksack zu trocknen (manche eignen sich auch als Kopfkissen*)

Für Frauen

  • 2 Sport-BH´s
  • großes quadratisches Tuch –  als Sonnenschutz, Decke, Sichtschutz im Bett, Halstuch,….. (mein Lieblings-Allrounder)
  • evtl. 1 Kleid als „Ausgehgarnitur“, dann brauch man keine Hose und Oberteil

Winter

  • 1 Zipp Off Hose und 1 lange Hose oder 2 lange Hosen
  • 3 bis 5 Unterhosen
  • 2-3 Shirts
  • 2 Pullover (am besten Fleece)
  • 1 Jacke – warm und regenfest (ich finde eine Jacke in der „Regenzeit“ angenehmer als ein Cape, da man sie öfter tragen muss)
  • evtl. 1 Regenhose zum Überziehen
  • Schal/Tuch/Buff*
  • Mütze
  • Handschuhe
  • 1 Paar Lange Unterwäsche (für sehr kalte Tage und als Pyjama)
  • 1 Reisehandtuch*
  • Wäschesäcke* zum organisieren der Wäsche und um die Unterhosen auch mal draußen am Rucksack zu trocknen (manche eignen sich auch als Kopfkissen*)

Für Frauen

  • 2 Sport-BH´s

Die Reiseküche

Wasserflasche oder Trinksystem

  • im Winter braucht man keine große Flasche, da man vor und nach dem Laufen genug trinken kann. Besonders mag ich die Faltflaschen von Platypus* (gibt es in verschiedenen Farben und Größen)
  • Im Sommer sollte man zwei Wasserflaschen dabei haben, da der Wasserverlust durchs Schwitzen enorm ist!  (Beim Pilgern im Sommer habe ich um die 6 l Wasser getrunken, obwohl ich im Alltag kaum an die 2l rankomme). Ich fand eine Kombination aus zwei Faltflaschen* oder einer normalen Wasserflasche* und Trinksystem gut. Eine zusätzliche Flasche zum Trinksystem finde ich gut, da es etwas komplizierter das Trinksystem nachzufüllen, denn man muss erst den halben Rucksack ausräumen, dafür trinkt man aber regelmäßiger mit dem Trinksystem.
  • Besteck (am besten 2 Sporks*)
  • Salzstreuer
  • evtl. noch einen weiteren Ministreuer für andere Gewürze*
  • evtl. Taschenmesser

Becher und Teller braucht man eigentlich nicht. In den Herbergen kann man oft kochen und eigentlich ist dann auch Geschirr da. Falls kein Geschirr da ist, dann sind meistens auch keine Töpfe da, also kann man auch nix kochen.

Hygieneartikel

  • Sommer = Sonnencreme!!!!! (am besten vorher kaufen, da sie in Spanien sehr teuer ist)
  • Shampoo oder Kernseife (auch für den Körper und für Kleidung zu gebrauchen, da Shampoo sehr sanft ist)
  • Lavendelöl (verdünnt mit Wasser in einer Sprühflasche)- um Kleidung, Schlafsack, Rucksack und Körper damit einsprühen – hilft gegen Bettwanzen und Flöhen
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Kamm/Reisebürste
  • eine kleine Rolle Klopapier
  • evtl. Fußcreme
  • evtl. Kontaktlinsen und Lösung / Brille
  • Kondome (man weiß ja nie)

Frauen

Am Besten man nimmt Reisegrößen, damit man nicht so viel schleppen muss. Das gilt auch für die Reiseapotheke – soweit dies möglich ist. Bei DM gibt es zum Beispiel kleine leere Plastikflaschen die sich dafür gut eignen. Besser sind die runden Flaschen, da bei den eckigen Flaschen die Kanten schneller kaputt gehen und die Flaschen dann auslaufen. Muji hat ebenfalls tolle Reiseflaschen, sind aber leider etwas teurer.

Reiseapotheke

  • Erste-Hilfe Set* (Verbandsmaterial, Pflaster, Gummihandschuhe, Rettungsdecke…)
  • elastischer Verband (zur Stabilisierung nach dem Umknicken)
  • Tape!!! (Pflaster auf der Rolle)  hilft beim Vorbeugen von Blasen und abgeschürften Stellen (man kann damit auch die Ausrüstung im Notfall flicken)
  • Blasenpflaster (diese bringen nur etwas VOR einer Blase)
  • Desinfektionsspray!!!
  • Nadel und Faden (vor allem um die Blasen aufzustechen (vorher Nadel und Haut immer desinfizieren!!!)
  • Hirschtalgcreme* –  zum einfetten der Füße – zum vorbeugen von Blasen
  • Iberogast (hilft bei allen Arten von Übelkeit und Magenbeschwerden)
  • Ibuprofen (Ein Schmerzmittel, dass auch Entzündungen hemmt)
  • Antihistamine (gegen Allergische Reaktionen) – darüber kann man sich streiten, wenn man selber keine Allergie hat, würde ich jedoch trotzdem mitnehmen, falls man im Notfall doch eine Allergie hat oder eine Person im Umfeld. Ist sehr kostengünstig und kann im Notfall Leben retten
  • evtl. Kühltuch (z.b. bei einer Verstauchung)
  • Persönliche Medikamente

Von meiner freundlichen Apothekerin wurde mir empfohlen auch noch Folgendes mitzunehmen:

  • Durchfallmittel
  • Voltaren – kleine Packung (bei Verstauchung usw.)
  • evtl. Autan (gegen Mücken und Co)

Alle weiteren Medikamente kann man auch vor Ort kaufen – daher nehme ich nur Medikamente mit die ich entweder sehr wahrscheinlich brauchen werde oder die ich im Falle sofort brauche.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Artikel ein bisschen weiter helfen und mehr Klarheit schaffen.
Oben befindet sich auch nochmal die Packliste als Download. Über Fragen und Kommentare würde ich mich sehr freuen.
In diesem Sinne ¡Buen Camino!

*Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.