16 Tipps für die Low Budget Reisevorbereitung

Eine gute Reisevorbereitung kann bares Geld sparen. Hier gibt es 16 Tipps die dir helfen auch mit einem kleinen Budget weit zu kommen.

Dieser Artikel ist Teil einer Artikel-Reihe zum Thema Geld auf Reisen:

1. Reise während der Nebensaison

Die Preise für Transport, Unterkunft und anderen Dingen sind in der Hochsaison viel höher, als in der Nebensaison. Die touristischen Plätze sind auch viel überlaufender. Die Hochsaison ist von Land zu Land unterschiedlich aber zumeist ist sie während der Ferienzeit im Juni, Juli und August und zu Weihnachten und Silvester. Teurer kann es auch an langen Wochenenden werden, die durch nationale Feiertage entstehen. Am liebsten reise ich kurz vor oder kurz nach der Hauptsaison, weil dann das Wetter schon beziehungsweise noch schön ist.

2. Sei flexibel bei deinen Reisedaten

Wenn du nicht an einem bestimmten Tag fliegen musst, dann kannst du dir den günstigsten Flug raussuchen.

3. Der frühe Vogel fängt den Wurm – oder – buche nicht zu spät

Last Minute kann eine gute Option sein, wenn du spontan reisen möchtest, aber meiner Erfahrung nach ist es immer günstiger so früh wie möglich zu buchen. Meiner Meinung nach 8 Wochen vorher, wenn du in der Nebensaison und auf dem gleichen Kontinent reisen willst. Wenn du jedoch in der Hochsaison reisen willst, dann solltest du so früh wie möglich buchen.

4. Reise in günstige Länder

Wenn du flexibel in deinem Reiseziel bist, dann reise in günstigere Länder. Zum Beispiel nach Asien, Osteuropa oder Südamerika. Denn dann bekommst du mehr für dein Geld.
Wenn du in mehrere Länder reisen möchtest, dann solltest du erst zu den teureren Ländern reisen und dann in die günstigeren, denn am Ende von deiner Reise wird auch dein Budget zur neige gehen. Auf der Webseite  www.expatistan.com/cost-of-living  kannst du die Preise für dein Reiseziel checken.

5. Vermiete dein Zimmer oder deine Wohnung

Es macht keinen Sinn für dein Zimmer oder deine Wohnung Miete zu zahlen, wenn du es in dieser Zeit nicht nutzt. Wenn du es untervermietest, dann kannst du das Geld, was du eigentlich für deine Miete zahlen würdest, für deine Unterkunft auf Reisen nehmen. Zudem hast du dann jemanden der auf deine Wohnung aufpassen kann.

Wenn du sehr lange unterwegs bist, kannst du natürlich auch ganz ausziehen und deine Möbel usw. entweder verkaufen oder irgendwo unterstellen. Wenn deine Familie und Freunde nicht genug Platz haben, dann kannst du dir auch eine Lagerbox mieten zum Beispiel unter www.lagerbox.com.

6. Reise länger

Das teuerste an einer Reise ist die An- und Abfahrt, also bleib einfach länger und du hast mehr von deinem Geld.

7. Borge dir die Ausrüstung

Ausrüstung kann ziemlich teuer werden, aber manchmal kann man sie sich auch von Freunden und Familie borgen. Frag einfach die Leute in deiner Umgebung ob sie etwas haben, dass sie dir für die Reise borgen könnten.

8. Kaufe die Ausrüstung zu einem günstigen Preis

Es ist nicht immer notwendig Marken-Sachen zu haben. Meistens sind die No-Name-Brands auch ziemlich gut, vor allem Kleidung und kleine Ausrüstungsgegenstände. Vielleicht kannst du auch ein paar Sachen aus zweiter Hand kaufen, zum Beispiel auf dem Flohmarkt oder unter Ebay und Ebay Kleinanzeigen. Einige Läden sind auch auf Ausrüstung für kleines Geld spezialisiert wie zum Beispiel Decathlon*. Oder schaue, ob dein Lieblings Outdoor Laden eine Hausmarke hat wie zum Beispiel Meru bei Globetrotter.
Der Rucksack ist das Einzige bei dem ich dir empfehle etwas mehr Geld auszugeben. Denn es ist wirklich blöd, wenn der auf einer Reise kaputt geht oder er sich nicht gut tragen lässt. Denn es ist sehr wichtig, dass der Rucksack gut zu deinem Rücken passt und ein gutes Tragesystem hat.

9. Sei kreativ und Do It Yourself

Einige Sachen die du brauchst kannst du dir auch selber machen. Zum Beispiel einen Camping-Kocher. Auf YouTube gibt es viele Videos die zeigen wie man so etwas macht. Auch auf Pinterest kann man einige tolle Ideen finden (#DIY Camping).
Zum Beispiel:

https://youtu.be/mGCq_0lfRLM

10. Reise mit kleinem Gepäck

Packe deinen Rucksack so leicht wie möglich, denn dann wirst du viel freier und mobiler sein. Es ist gut, wenn du deinen Rucksack für eine Weile ohne Probleme tragen kannst, denn dann musst du nicht nach einer Möglichkeit suchen, wo du deinen Rucksack lassen kannst und du musst auch nicht dafür zahlen. Zudem kannst du auch Geld sparen, wenn dein Rucksack klein genug ist um ins Handgepäck des Flugzeugs zu passen.

11. Wähle den richtigen Flughafen

Manchmal ist ein Flug günstiger der zu oder von einem bestimmten Flughafen kommt, weil dieser nicht so zentral ist wie der Reguläre. Vergleiche die Preise für den Transfer vom Flughafen zu deinem Reiseziel (z.B. auf der Website vom Flughafen) und überprüfe ob es wirklich günstiger ist zu diesem Flughafen zu fliegen.

12. Nutze Billig-Airlines, aber überprüfe auch die extra Kosten

Billig-Airlines können sehr günstig für den Reisenden sein, jedoch muss man oft Dinge extra bezahlen. Zum Beispiel aufgegebenes Gepäck, Sitzreservierung, Essen und Trinken und so weiter. Daher sollte man all diese Faktoren vorher zusammen rechnen und dann den für sich günstigsten Flug buchen. Natürlich ist das etwas aufwendiger, aber wir wollen ja Geld sparen. 😉

13. Besorg dir eine Kreditkarte mit der du weltweit kostenlos abheben kannst

Wenn du im Ausland Geld abheben möchtest, dann muss man meistens extra Gebühren dafür zahlen. Eine Kreditkarte ist auf Reisen zudem sehr wichtig, da die meisten Buchungen darüber laufen. Besorge dir deshalb eine Kreditkarte mit der du weltweit kostenlos Geld abheben kannst. Ich empfehle dir das kostenlose Girokonto von der der DKB

14. Kündige deine Krankenversicherung

Wenn du länger im Ausland unterwegs bist, dann kannst du deine teure deutsche Inlandskrankenversicherung kündigen oder für bestimmte Zeit auf Eis legen. Bespreche die besten Möglichkeiten für dich mit deiner Krankenkasse und stelle sicher, dass du bei deiner Rückkehr wieder versichert wirst. Das ist in Deutschland jedoch in der Regel kein Problem, da wir eine Krankenversicherungspflicht haben. 
Während deiner Reise solltest du jedoch eine Auslandskrankenversicherung haben. Zum Beispiel vom ADAC oder einem anderen Anbieter.

15. Unlock dein Handy

Viele Handys haben eine Sperre, damit man keine anbieterfremden SIM-Karten nutzen kann. Meistens kann man sein Handy jedoch bei seinem Anbieter entsperren lassen. Wenn dein Handy entsperrt ist, dann kannst du dir in deinem Reiseland ein SIM-Karte kaufen und musst keine Roaming-Gebühren bezahlen.

16. Plane deine Reise

Einige Museen und Sehenswürdigkeiten haben Tage oder Zeiten an denen man kostenlosen Eintritt hat. Zum Beispiel kann man den Louvre in Paris an jedem ersten Sonntag im Monat frei besichtigen. Wenn du deine Reise ein wenig planst und dir vorher überlegst was du unbedingt sehen willst, dann kannst du diese Tage nutzen.

Nachdem du nun deine Reise preiswert vorbereiten kannst, erfahre im nächsten Artikel wie du Geld während deiner Reise sparen kannst. 

 *Affiliate Link

1 Kommentar für “16 Tipps für die Low Budget Reisevorbereitung

  1. 10. Dezember 2015 um 11:13

    Hallo, Vielen Dank für eine Tipps. Ich komme aus der Nähe von Bremen und plane gerade für mein work & travel in Australien. Ich habe mir überlegt meine persönlichen Sachen einzulagern. Bei uns in der Umgebung war Lagerbox Bremen am günstigsten. Wenn man mehr als 1 Jahr einlagert bekommt man noch mal 10% Rabatt. Das lohnt sich dann schon. Schöne Grüße Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.